Startseite
Über uns
FÄLL- & AUFFORSTUNG
FÄLL- & AUFFORSTUNG
SPEZIALBAUMFÄLLUNG
Baumkontrolle nach VTA
Fräsen von Baumstubben
LANDSCHAFTSPFLEGE
LANDSCHAFTSBAU
ANFAHRT
KONTAKT
IMPRESSUM
       
    Forstbetrieb Helmut Hättich
OT Paschwitz
Bunitzer Weg 1
D- 04838 Doberschütz
       
 

 

0 34 23 - 75 70 23 od.
01 72 - 3 40 88 68

       
    forstbetrieb.haettich@t-online.de
       
 
  Gütegemeinschaft
Baumpflege e.V
       
 

Fachbüro für Baumkontrolle

       

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Forstbetrieb Hättich - die Spezialisten für Ihren Baum

 
       

 

Mancher sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Wir sehen den Baum im Wald.
   
           
  Als moderner Forstbetrieb mit allen die Baumpflege betreffenden Leistungen sind wir Ihr Ansprechpartner für alle anfallenden Arbeiten im Bereich Forst, Wald und Landschaftspflege. Sowohl das Fachwissen unserer Mitarbeiter als auch unsere Technik sind immer auf dem modernsten Stand.    
           
  Unser Unternehmen steht seit vielen Jahren für Kompetenz, Sicherheit und Sorgfalt. Mehr als 11 Millionen Hektar Waldbestand in Deutschland wollen bewirtschaftet werden. Hinzu kommen die Flächen mit Park- und Gartenbäumen und Straßenbaumbepflanzung. Dazu tragen wir täglich einen guten Teil bei. Mit unserer Leidenschaft als Baumprofis stellen wir uns den vielfältigen Aufgaben eines Forstbetriebes.    
           
  Wir übernehmen sowohl die Pflanzung und Aufforstung als auch die Pflege des Baumbestandes und die Rodung von Gehölzen jeder Art und Größe nach Erfordernis zur Erhaltung der Biotope oder aus sicherheits- und planungstechnischen Gründen.    
           
  Auch auf neue Herausforderungen reagieren wir mit Fachkompetenz und Umsicht. 2008 wurden die Berg-Ahorne von einem speziellen Pilz befallen. In der Regel sind die betroffenen Bäume dem Verfall preisgegeben, denn dieser Pilz verursacht die tückische Rußrindenkrankheit. Dabei werden erhebliche Mengen staubartiger Pilzsporen gebildet, die zudem allergische Reaktionen verursachen können. Das macht leider unnachgiebig Maßnahmen erforderlich. Die erkrankten Bäume müssen - unter den erschwerten Bedingungen der Kontamination - gefällt werden.    
           
     
   
   
   
Startseite